Der Pariser Waffenmarkt:

Der Waffenverkauf, das Hauptgeschäft von Eurosatory, wird von Jahr zu Jahr größer und zwar auf Kosten von Investitionen in wirksame, bekannte und innovative gewaltfreie Lösungen für Verteidigung und Sicherheit und die Konzentration darauf. Der nächste Waffen-Salon in Frankreich findet vom 8. bis zum 12. Juni 2020 im Messezentrum Villepinte in Paris statt.

2018 kamen 57 056 Besucher, 1 802 Aussteller und außerdem offizielle Delegationen von Militär und Regierungen aus 120 Ländern, darunter auch aus Diktaturen, Ländern mit Unterdrückungs-Regimen, Ländern, die für die Verletzung der Menschenrechte bekannt sind, Ländern, die die Richtlinien der Vereinten Nationen nicht einhalten und Ländern, die gegenwärtig in Kriegsverbrechen verwickelt sind.

Eurosatory gibt einer Schattenwelt in der Öffentlichkeit den Anschein von Respektabilität und Sauberkeit. Die Ausstellung wird von COGES in Partnerschaft mit dem französischen Verteidigungsministerium organisiert. Wir konnten nicht erfahren, wie viel finanzielle Unterstützung der Markt bekommt. COGES ist ein Zusammenschluss von Anbietern von Waffen und damit in Beziehung stehenden Produkten in Frankreich.

Waffenfabrikanten bezahlen Lobbyisten und nehmen unverhältnismäßig starken Einfluss auf die Regierungen. Im gegenwärtigen Klima profitieren sie von der Angst, vermitteln ein falsches Gefühl der Sicherheit und stärken das Ego der Mitglieder der Regierungsspitze.